Blog

Bank of Scotland – Tages-und Festgeldkonto

Posted by:

Bank of Scotland – Tages-und Festgeldkonto

Die Bank of Scotland bietet Privatkunden vorteilhafte Anlageprodukte in Form des Tagesgeldkontos und des Festgeldkontos, die sich durch hohe Zinssätze auszeichnen und durch den Einlagensicherungsfonds geschützt sind.

Bank of Scotland Testsieger

Tagesgeldkonto

Bei dem Tagesgeldkonto der Bank of Scotland handelt es sich um eine flexible Geldanlage, die für spontane oder regelmäßige Sparleistungen genutzt werden kann und die ohne Mindesteinlage eröffnet wird. Im Vergleich zu anderen Tagesgeldkonten gilt keine Zinsstaffel, durch die der Zinsertrag von der Höhe der Anlagesumme abhängig wäre. Vielmehr gilt der aktuelle Zinssatz von 2,25% p.a. für alle Investitionen. Zudem erhalten Neukunden für die Kontoeröffnung bis zum 09.09.2012 ein Startguthaben in Höhe von 30 Euro, wenn sie eine Einzahlung auf das Konto vornehmen. Das Tagesgeldkonto kann ausschließlich als Einzelkonto für eine Person und nicht als Gemeinschaftskonto genutzt werden. Es wird kostenlos eröffnet und geführt und durch den Kunden online verwaltet. Auf diese Weise können jederzeit Auszahlungen und Einzahlungen vorgenommen werden, indem der Bank ein entsprechender Überweisungsauftrag erteilt wird. Auszahlungen im Rahmen des Kontoguthabens sind nur zu Gunsten des Referenzkontos möglich, bei dem es sich um ein Girokonto bei einer inländischen Bank handelt. Einzahlungen können hingegen von jedem inländischen Girokonto veranlasst werden. Die Vorzüge der Tagesgeldanlage wurden mehrfach positiv hervorgehoben und durch die Zeitschrift Stiftung Warentest in ihrer Ausgabe 01/2012 als „dauerhaft gut“ bezeichnet.

Bank of Scotland – Tagesgeldkonto bitte hier klicken!

Festgeldkonto

Das Festgeldkonto der Bank of Scotland eignet sich für einmalige Anlagen mit einer kurz- bis mittelfristigen Laufzeit zwischen 1 und 5 Jahren und wird in zwei Varianten angeboten. Das Konto zeichnet sich durch eine konstante Zinsvereinbarung und einen sicheren Ertrag aus und wird im Gegensatz zu anderen Festgeldanlagen ohne Mindesteinlage eröffnet. Hierdurch kann das Konto gleichermaßen für geringe als auch für umfangreiche Investitionen genutzt werden und ganz an die finanzielle Situation des Kunden angepasst werden. Der gewünschte Anlagebetrag wird bei der Eröffnung des Festgeldkontos eingezahlt. Anders als beim Tagesgeldkonto sind weitere Einzahlungen oder Auszahlungen während der Laufzeit nicht zulässig. Die zwei Varianten des Festgeldkontos unterscheiden sich hinsichtlich der Zinszahlung, da der Ertrag wahlweise monatlich oder jährlich ausgezahlt wird. Die Rendite ergibt sich aus den geltenden Zinssätzen, die bei der Festgeldanlage mit monatlicher Zahlungsweise je nach Laufzeit zwischen 2,45% p.a. und 3,15% p.a. betragen. Wird das Festgeld mit jährlicher Zahlungsweise gewählt, beträgt der Zinssatz je nach Laufzeit zwischen 2,50% p.a. und 3,20% p.a. Auch das Festgeldangebot der Bank of Scotland wurde durch die Zeitschrift Stiftung Warentest positiv bewertet und in ihrer Ausgabe 01/2012 nach einem Vergleich mit 94 anderen Angeboten zum Testsieger erklärt.

Bank of Scotland Festgeld

0


About the Author:

Add a Comment


Parse error: syntax error, unexpected ';' in /homepages/32/d13451197/htdocs/onlinekredite/wp-content/themes/Karma/footer.php on line 22