Blog

Commerzbank Privat- und Businesskonten

Posted by:

Commerzbank Privat- und Businesskonten

Die Commerzbank ist eine der ganz wenigen deutschen Banken, die als eine Großbank auch im internationalen Bankenhandel ein Renommee und Standing haben. Sitz der im Jahre 1870 gegründeten Commerzbank ist Frankfurt am Main, und seit einigen Jahren ist die Bundesrepublik größter Anteilseigner der Aktiengesellschaft, kurz der Commerzbank AG. Geschäftlich ist sie als eine Universalbank, umgangssprachlich auch Vollbank  genannt, tätig. Im Gegensatz zu Spezialbanken bieten die Universalbanken das gesamte Angebot an Bank-  und Finanzdienstleistungsgeschäften an. Es gliedert sich in Hauptbereiche wie das Aktiv- und das Passivgeschäft, das Investmentgeschäft, oder in Dienstleistungen im engeren und weiteren Sinne. Eines der   ganz wichtigen Standbeine der Commerzbank AG sind das Privatkunden- sowie das Geschäftskundengeschäft.

Die privaten und geschäftlichen Kunden sind das Hauptpotential der Commerzbank AG. Die einen sind unselbständig tätig, also Arbeiter oder Angestellte. Die anderen sind als Selbständige Inhaber eines Unternehmens oder eines Gewerbes. Hinzu kommen noch die Freiberufler, bei denen es im Einzelfall Überschneidungen  in der Zuordnung geben kann. Privatleute und Unternehmer haben unterschiedliche finanzielle Vorstellungen sowie Bedürfnisse  und dementsprechend verschiedenartig sind die Angebote, die so genannten Bankprodukte der Commerzbank AG auch gestaltet.

Girokonto für Privatkunden

Jeder Privatkunde legt Wert auf ein Girokonto, einen damit verbunden Kontokorrentkredit, den so genannten Dispo-Kredit sowie auf eine Kundenkarte. Darüber hinaus auf eine Kreditkarte mit einem damit verbundenen zusätzlichen Kartenkredit, und auf einen jederzeitigen Onlinezugang, um seine Bankgeschäfte abwickeln zu können. Jedes Kreditinstitut setzt bei diesem Angebot für seine Privatkunden eigene Schwerpunkte. Bei der Commerzbank AG liegt der Fokus auf einem langfristigen Miteinander. Ein Startguthaben von 50,- Euro für Neukunden wird bei Neueröffnung eines Girokontos nach drei Monaten gutgeschrieben. Kontoführungskosten entfallen ab einem monatlichen regelmäßigen Einkommen von 1200,- Euro. Anderenfalls kostet das Girokonto bei der Commerzbank AG monatlich knapp zehn Euro. Für die Kreditkarte werden im ersten Jahr keine Gebühren berechnet, anschließend liegen sie bei jährlich knapp dreißig Euro. Als Geschäftspartner der Schufa, der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung in Wiesbaden, nimmt die Commerzbank AG Einsicht in die Schufa-Datenbank, wenn es um einzelne Bonitätsprüfungen geht, immer in Rücksprache mit dem Kunden.

Zur Kontoeröffnung bitte hier klicken!

Businesskonto mit Kennenlern-Konditionen

Geschäftskunden sind deutlich differenzierter als Privatkunden zu betreuen. Der Kundenberater muss sich mit der Geschäftstätigkeit seines Kunden befassen und  ihn umfassend beraten. Die Bankprodukte der Commerzbank AG für ihre Geschäftskunden sind in die Geschäftsfelder Finanzierungen, Geldanlage, Liquiditätsmanagement, Vorsorgen & Absichern sowie Zahlungsverkehr gegliedert. Für den Geschäftskunden  ist es hilfreich bis wichtig, für alle Fragen einen einzigen Ansprechpartner zu haben.  Er erwartet und bekommt eine sozusagen ganzheitliche Beratung, die ganz dem Charakter einer deutschen Universalbank entspricht.

Zur Eröffnung Ihres Businesskonto – hier klicken!

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Neukunden erhalten eine attraktive Sachprämie
  • Zugang zu modernen Angeboten an Electronic-Banking-Lösungen
  • GiroCard-Maestro Card (EC-Karte) für 7,50 Euro p.a. ( der Preis wird für das erste Jahr nachträglich erstattet)
  • Optional Business Card (Kreditkarte) ab 29.90 Euro p.a.
  • Kostenlos Bargeld an ca. 9.000 Geldautomaten der Cash Group
  • Kostenloser Kontoumzugsservice
0


About the Author:

Add a Comment


Parse error: syntax error, unexpected ';' in /homepages/32/d13451197/htdocs/onlinekredite/wp-content/themes/Karma/footer.php on line 22